"Mehrweg statt Einweg" -Kampagne „Werde Cupster!“

Grüne Initiative für weniger Einwegbecher startet jetzt!

Wir freuen uns über den Start der Kampagne „Werde Cupster“ zur Vermeidung von Einwegbechern. Aufgrund der Initiative unserer Ratsfraktion machen bereits 85 Bonner Gastronomen bei der Aktion mit und zeigen zukünftig über einen Aufkleber im Eingangsbereich, dass sie das Mehrwegsystem unterstützen.

Dazu Stefan Freitag, wirtschaftspolitischer Sprecher: „Ich bin begeistert, dass das Mehrwegkonzept so schnell von der Verwaltung, BonnOrange und den Bonner Gastronomen angenommen und umgesetzt wurde.“ Ab sofort kann bei den teilnehmenden Cafés, Bäckereien, Tankstellen etc. der mitgebrachte, eigene Becher befüllt werden. In manchen Betrieben ist sogar das Auffüllen mit Leitungswasser kostenlos. Letzteres soll helfen auch die Anzahl der Einweg-Pfandflaschen für Trinkwasser zu reduzieren. Oder aber man beteiligt sich am Mehrwegsystem des jeweiligen Gastronomen, wenn man die eigene Tasse mal nicht dabei hat.

Um den Umstieg von Einweg- auf Mehrwegbecher so einfach wie möglich zu machen, zeigt die Website der Kampagne www.bonn-geht-den-mehrweg.de in einer übersichtlichen Kartenansicht alle teilnehmenden Gastronomiebetriebe.

Durch die Kampagne „Werde Cupster!“ wird den Bonner Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben, Müll zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und damit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und der Sauberkeit in unserer Stadt zu leisten. Denn allein in Bonn fallen täglich rund 40.000 Einwegbecher an, die im Durchschnitt gerade einmal 15 Minuten in Gebrauch waren, bevor sie im Müll landen.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel