Heckenschnitt im Sommer nur sehr eingeschränkt erlaubt

Grundsätzlich sind vom 1. März bis zum 30. September radikale Gehölzschnitte verboten. Lediglich zurückhaltende Formschnitte sind erlaubt.

Brigitta Poppe-Reiners, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN: „Durch den vielen Regen und die warmen Temperaturen wachsen derzeit alle Pflanzen gut und üppig. Daher bilden auch die Hecken ungewöhnlich lange neue Triebe. Diese schonend zurückzuschneiden ist erlaubt. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass sich keine brütenden Vögel oder Kleintiere in der Hecke aufhalten, die selbst durch diesen Formschnitt gestört werden und dann ihr Brutgeschäft aufgeben würden. Zum Schutz von Vogelarten, die ihre Nestern auf dem Boden einrichten, ist es daher zurzeit sehr wichtig, Hunde in Naturschutzgebieten ebenso wie auf Wegen zwischen landwirtschaftlichen Flächen an der Leine zu führen. Auch andere Tiere, von denen die allermeisten derzeit Jungtiere haben, profitieren von dem Leinengebot der Hunde. Um unsere Artenvielfalt zu schützen, können alle Bürgerinnen und Bürger kleine Dinge umsetzen und auf den Lebensraum der Tiere achten.“

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

You can encrypt your comment so that only Kay can read it.

Verwandte Artikel