Straßenbauförderung Bonn 2012

Die Verkehrskommission des Regionalrates bei der Bezirksregierung Köln hat in ihrer heutigen Sitzung über das Programm ‚Stadtverkehrsförderung 2012 – Kommunale Straßen und Radwege‘ und die Übersicht der für die Jahre 2013 bis 2016 bekannten Fördermaßnahmen beraten.Dazu der Bonner Stadtverordnete Rolf Beu, GRÜNE-Fraktionsvorsitzender im Regionalrat Köln:“Für das laufende Jahr 2012 soll die Stadt Bonn Zuschussmittel für vier Projekte erhalten:278.000 € für den Anschluss der Hohe Straße in Tannenbusch an die neue L 183 (Ortsumgehung Roisdorf);104.000 € für den Radwegebau in Dransdorf;128.000 € aus dem Kreisverkehrsprogramm der Stadt für den zu errichtenden Kreisverkehr an der bisherigen Kreuzung Limpericher Str./Goetheallee/F.-Friesen-Str. in Beuel) und182.000 € aus dem Kreisverkehrsprogramm der Stadt für den zu errichtenden Kreisverkehr an der bisherigen Kreuzung Plittersdorfer Str./Ubier-/Mittel-/Gotenstraße im Stadtbezirk Bad Godesberg.Nach Genehmigung dieser Vorlage durch den Regionalrat am 23. März könnte – eine Zurverfügungstellung des jeweils verbleibenden städtischen Eigenanteils unterstellt – noch im laufenden Jahr mit dem Bau dieser vier Maßnahmen begonnen werden.Für die Folgejahre 2013 und 2014 stehen bereits drei weitere Bonner Projekte auf der Agenda des Zuschussgebers:Die Rechtsabbiegespuren auf der Viktoriabrücke und entspr. Verbindungsrampe inkl. weiterer damit zusammenhängender Maßnahmen (Gesamtkostenannahme aktuell 14,6 Mio. €) unddie beiden Bahnübergangsbeseitigungen Garten-/Gerhardstr. und Küdinghovener Str. im Zuge der S 13 in Beuel (Gesamtkostenannahme aktuell 16,0 Mio. €).“Weitere Info:  Rolf Beu,  Tel. 0170 47 34 593

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

You can encrypt your comment so that only Kay can read it.

Verwandte Artikel